Die Bedeutung von einem positiven Bindungs- und Beziehungsverhalten sowie einer wertschätzenden Erziehungshaltung wird durch die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse zunehmend gestützt. Es findet ein Umdenken in der Fachwelt statt und es wird nach Alternativen zur „klassischen“ Erziehung gesucht. Hierbei geht es nicht um die Erfüllung aller Wünsche, sondern um einen respektvollen, verantwortungsbewussten Umgang mit den Bedürfnissen des Kindes.

„Störendes“ Verhalten eines Kindes hat immer einen Grund. Wie kann ich Konflikte und Streit klären und dabei die Bedürfnisse des Kindes beachten und die Beziehung zu dem Kind nicht gefährden. Wie hat sich das Bild des Kindes gewandelt?

Ziel

Hinterfragen Sie die eigene bisherige Erziehungshaltung und entwickeln alternative Handlungsweisen sowie ein neues Bild vom Kind.

Inhalte

Einblick in die neusten entwicklungspsychologischen Grundlagen sowie in die Bindungs- und Hirnforschung
kognitive und emotionale Entwicklung des Kindes
Was sind emotionale Grundbedürfnisse und wie erkenne ich diese?
Wünsche vs. Bedürfnisse
positive Beziehung und Bindung schaffen
das neue Bild vom Kind
kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Erziehungshaltung

Umfang
8 UE

Investition

Fachtagung: 69€ / unter Termine und Buchung finden Sie die Termine für 2020 und 2021

Inhouseschulung: Sie haben Interesse an einer Inhouseschulung zu diesem Thema? Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Sprechen Sie uns direkt an!